e-Mail Adresse:
Kennwort:
 

Deutsch

English

Nederlands

Die Entdeckung der Elektrolumineszenz wird George Destriau zugesprochen, der 1936 im Labor der Kernphysikerin Marie Curie an einer Metalllegierung experimentierte, um deren Leitfähigkeit zu testen. Das von ihm verwendete Zinksulfid war versehentlich mit Kupfer verunreinigt und zeigte eine Lichtemission auf, als er starke elektrische Felder an die Legierung anlegte. Destriau entwickelte das Material weiter zu einem serienreifen Produkt, einer Folie, die zunächst beim Militär in Cockpits und Tragflächenbefeuerung eingesetzt wurde.

Die Anwendungsbereiche der Elektroluminiszenz-Folie sind heute Werbung, Displayhintergrundbeleuchtung in LCD und TFT Displays, selbstleuchtende KFZ-Kennzeichenschilder, Bodenbeleuchtung und nicht zu vergessen sind natürlich die T-Qualizer.









   hjkl
Copyright © Graphillusions 2006 - 2017, Handelsregisternr:12054246, KvK Maastricht. Sorry, we delliver in the European region only.